Facility Management

Zeitgemäßes Facility Management muss sich verschiedensten Herausforderungen stellen ¬– und das, obwohl in den letzten Jahren an großen Industriestandorten effektive FM-Strukturen implementiert wurden, die hervorragend auf die speziellen Gegebenheiten abgestimmt sind.

Aktuelle FM-Herausforderungen:

  • Erweiterung professioneller Service-Angebote über die Kernstandorte hinaus
  • Beibehaltung der heutigen Leistungsstandards bei gleichzeitiger Kosten- und Ressourcenoptimierung
  • Stärkere Unterstützung des Kerngeschäftes in Hinblick auf Flexibilität, Mitarbeiterzufriedenheit und Effizienz
  • Steigende Verwaltungstätigkeiten bei der Abwicklung individueller Facility-Management-Verträge

Die FM-Bündelung ist eine Möglichkeit, diesen Herausforderungen gerecht zu werden, und internationale FM-Unternehmen haben sich bereits darauf eingestellt. Die reine Kostenentlastung ist zwar nicht vorrangiges Ziel des Total Facility Management. Doch es gibt gute Gründe für dessen Umsetzung:

  • Stärkere Einkaufsmacht
  • Reduzierung der Abwicklungsfunktionen im Unternehmen
  • Strategischer Umgang mit Instandhaltungs- und Instandsetzungsthemen
  • Umsetzung neuer Preismodelle für mehr Planungssicherheit

Klare Kompetenzverteilung als Erfolgsgrundlage

Entscheidend für eine stringente Vergabe und positive Ergebnisse ist eine eindeutige Verantwortungs- und Leistungsabgrenzung zwischen Auftraggeber und FM-Anbieter. Dabei müssen die jeweiligen Handlungsspielräume eindeutig definiert werden – wofür wiederum ein stringentes Vertrags- und Kommunikationsmanagement mit klar definierten Eskalationsstufen notwendig ist.

Internationalisierung

Für eine reibungslose Zusammenarbeit ohne Vertragsstörungen ist ein ebenso stringentes wie einfaches Preismodell unverzichtbar. Da Total Facility Management-Modelle auch international umsetzbar sein müssen, gilt es, auch die erwarteten Leistungen länderübergreifend zu definieren. Besonders zu berücksichtigen sind dabei Faktoren wie lokale Marktgegebenheiten, rechtliche Anforderungen, individuelle Nutzererwartungen sowie Preis- und Wettbewerbssituationen.

Entlastung trotz Komplexität

Infolge der internationalen Umsetzung nimmt die Komplexität zwar zu, dennoch entlastet eine länderübergreifende Vergabestrategie an wenige ausgewählte Anbieter die internen FM-Abteilungen deutlich.

Neben der Optimierung des Facility Managements, ermöglicht auch die Betrachtung der Total Occupancy Costs erhebliche Kosteneinsparungen ohne Leistungsverzicht. Wir haben hierfür über 80 potenzielle Kosten-Hebel identifiziert und mit den notwendigen Benchmarks hinterlegt. So können wir Kostenpotenziale effizient identifizieren und an den Stellen mit den höchsten Erfolgsaussichten ansetzen.

Ihr Ansprechpartner