13.10.2016

Interview mit den Gründern & Geschäftsführer von Fundamental Capital

Arthur Vott, Oliver Matyschik & Jörn Schimanski

Fassen Sie kurz zusammen, welche Idee hinter Fundamental Capital steht.

Fundamental Capital ist ein technologieorientiertes Asset Management, das es ermöglicht, in aktive und algorithmen-basierte Anlagestrategien zu investieren.

Unsere derzeitigen Algorithmen sind auf Einzelwerte und Value Investing Strategien spezialisiert. Private und institutionelle Anleger können in konzentrierte Value Portfolios investieren, die aus 15 bis 25 wechselnden Aktien von exzellenten Unternehmen bestehen und aktiv verwaltet werden. Durch unsere Apps haben unsere Kunden jederzeit und überall Zugriff auf ihr Portfolio und werden ausführlich und interaktiv über die Aktien und vor allem über die Unternehmen hinter den Aktien informiert.

Welche 3 expliziten Vorteile / 3 expliziten Mehrwerte bieten Sie Ihren Kunden?

Performance durch Daten

Unsere aktive und auf Daten basierte Anlagestrategie bietet neben einer guten Chance auf eine erfolgsversprechende Performance vor allem eins: Objektivität. Unser Value Algorithmus, den wir nach dem Begründer des Value Investing Ansatzes „Graham“ getauft haben, analysiert kontinuierlich Millionen von Daten wie Fundamentaldaten, Kursdaten und relevante News, und findet vollautomatisiert und unabhängig von Emotionen wie Gier und Angst, exzellente Unternehmen, die dann in das Portfolio des Kunden aufgenommen werden.

Transparenz durch Informationen

Dadurch dass wir konzentriert in ausgewählte Unternehmen investieren, kennen wir jedes Detail unserer Portfolio Unternehmen. Diese Informationen transportieren wir über unsere Apps in Form von Push Nachrichten und Videos direkt an den Kunden. So weiß er immer, in welchen Unternehmen sein Geld momentan investiert ist, was die einzelnen Unternehmen machen, welche Visionen und Ziele sie verfolgen und natürlich wie sie wirtschaftlich aufgestellt sind.

Zudem investieren wir für unsere Kunden direkt in die Portfolio Unternehmen in Form von Aktien. Das heißt, dass jede Aktie dem Kunden gehört und er so im Gegensatz zu Fonds oder ETFs alle Aktionärsrechte behält. Dadurch erhöht sich nicht nur die Identifikation mit den Unternehmen, sondern der Kunde hat auch einen realen Wert in seinem Depot.

Sicherheit & Service durch Wissen

Neben Technologie legen wir allerhöchsten Wert auf erstklassigen Service und Sicherheit. Dafür kooperieren wir stark mit exzellenten Partnern aus der Wealth Management Branche, um die Prozesse rund um das digitale Investieren zu perfektionieren. Für den Kunden heißt das konkret, dass alle Prozesse benutzerfreundlich, sicher und leichtverständlich sind. Darüber hinaus arbeiten wir an weiteren digitalen Serviceleistungen, die das digitale Kundenerlebnis bei der Geldanlage verbessern.

„Unser Ziel war es ein Finanzprodukt zu entwerfen, das leistungsstark, transparent und gleichzeitig greifbar ist. Das Kundenerlebnis und die Performance stehen dabei immer im Vordergrund.“

Ein Ausblick: Wie wird sich der Bereich Digital Wealth Management in den kommenden 2 – 3 Jahren entwickeln? Welche Rolle wird Fundamental Capital dabei spielen?

In Deutschland befinden wir uns gerade erst am Anfang des Digital Wealth Management Zeitalters und in den nächsten Jahren wird dieser Bereich weiterhin durch eine hohe Dynamik gekennzeichnet sein.

Die erste große Welle der Gründungen ist abgeschlossen und nun geht es für alle Anbieter darum, das Vertrauen der Kunden zu gewinnen und langfristig zu halten. Dafür wird neben Sicherheit und Transparenz die Performance ein kritischer Faktor sein. Vor allem bleiben die ersten größeren negativen Marktgeschehnisse abzuwarten.

In den nächsten 2 bis 3 Jahren werden zunehmend Kooperationen zwischen Etablierten und FinTechs geschlossen und eine Konsolidierung der FinTech Angebote, gerade in gesättigten Bereichen wie bei den ETF Robo Advisor, wäre denkbar. Wahrscheinlich werden sich viele FinTechs verstärkt im B2B Bereich positionieren und ihre Technologien und Prozesse etablierten Verwaltern und Banken zur Verfügung stellen. Aufgrund der Vielzahl von Angeboten auf dem Markt und der schweren Kontrolle im Internet sind auch regulatorische Restriktionen, die die Entwicklung entschleunigen sollen, nicht auszuschließen.

Da es nur wenige Nischen im Bereich Digital Wealth Management gibt, werden wir unsere im Bereich des algorithmen-basierten aktiven Investierens sichern und vor allem durch weitere quantitative Modelle ausbauen. Gleichzeitig werden wir neben unserer daten- und technologieorientierten Ansätze stets das Kundenerlebnis fokussieren und das Investieren für unsere Kunden endlich greifbar, attraktiv und sogar ästhetisch machen.

Dass sich das Digital Wealth Management langfristig durchsetzen wird, steht für uns außer Frage. Ob der generelle Durchbruch aber organisch durch die neuen Akteure geschieht, oder ob es lediglich zu einem Technologietransfer kommt, bleibt abzuwarten. Aber eins steht fest: Klassische Finanzanlageberater wird es bald nicht mehr geben und die Zukunft der Geldanlage wird digital sein.

DWM Factbook: Was macht für Sie das Factbook lesenswert? Welche Erkenntnisse ziehen Sie daraus?

Das Factbook gibt auf jeden Fall einen guten und detaillierten Überblick über den derzeitigen Status des Digital Wealth Managements und ermöglicht einen transparenten Vergleich seiner Akteure. Es ist erstaunlich, wie viele FinTechs in diesem Bereich unterwegs sind. Das zeigt uns aber gleichzeitig, dass wir uns in einem heißen Markt bewegen.

APP "TME Institut"
Alle Publikationen der TME digital zum Download verfügbar

Erhältlich im App Store von Apple und Google