Risikoreporting

Entwicklung und Implementierung von Risiko-Reporting-Prozessen zur Sicherstellung
der Reporting-Fähigkeit im Rahmen einer Post-Merger-Integration

  • Übernahme einer großen deutschen Privatkundenbank durch eine global agierende Bank und auf Grund dessen kein integriertes Reporting im Gesamtkonzern vorhanden.
  • Erweiterung und Angleichung des externen Risikoberichts an die internationalen Verpflichtungen der neuen Konzernmutter.
  • Keine technische Unterstützung zur Berücksichtigung von Bewertungsunterschieden der bilanziellen Darstellung von Adressenausfallrisiken.
  • Analyse der Reportinganforderungen
  • Innerhalb eines dreistufigen Verfahrens sind
       - eine Ad-Hoc-Lösung zur Sicherstellung der unmittelbaren Reporting-Fähigkeit,
       - eine Übergangslösung zur Erfüllung der detaillierteren Reportinganforderungen und
       - eine umfassende technische Lösung für das Gesamtkonzern-Reporting erarbeitet worden
  • IT-technische Berücksichtigung der Bewertungsunterschiede im Reporting

 

 

  • Unterstützung der fachlichen Business-Analyse zur unmittelbaren Erfüllung der gestiegenen und veränderten Reporting-Anforderungen
  • Die TME begleitete in der Fachkonzeption und im Projektmanagement die Implementierung der Übergangslösung
  • Begleitung der technischen Anbindung in den Gesamtkonzern und dem damit verbundenen Datenmanagement